Multiple Sklerose
Anzeige
 
e-med Forum Multiple Sklerose 13. November 2019 Kontakt  Impressum  Datenschutz  
 

Ausgesuchte MS-Links:

 

News & Presseschau


Aktuelle Multiple Sklerose News

Aktuelle Presseschau


Expertenchat


Multiple Sklerose News


5.11.19

Periphere neuropathische Schmerzen: Symptomatisch und kausal behandeln

Polyneuropathien, chronische Rückenschmerzen wie auch Nervenengpass-Syndrome haben etwas gemeinsam. Bei all diesen Krankheitsbildern finden sich Schädigungen an der Myelinschicht des Neurons und/oder am Axon selbst. Eine ausschließlich symptomatische, vor allem analgetische Therapie ist weder leitliniengerecht noch suffizient und beinhaltet zudem längerfristig ein steigendes Abhängigkeitspotenti... mehr

 

5.11.19

Vorläufer-Stadien von Multiple Sklerose aufgedeckt

Ein Forscherteam des Instituts für Klinische Neuroimmunologie am LMU Klinikum in München hat nun erstmals die Immunzellentypen identifiziert, die mutmaßlich an der Entstehung von MS beteiligt sind. Dabei erwies sich wieder einmal die am Institut etablierte "Nationale Zwillingskohorte“ als überaus wertvoll.
Die Multiple Sklerose (MS) ist die bei Weitem häufigste neurologische Autoimmunerkrankung. ... mehr

 

5.11.19

Häufige Wadenkrämpfe – was hilft?

Wadenkrämpfe können die Lebens- und Schlafqualität stark beeinträchtigen. Leider hilft wenig – und altbewährte Maßnahmen wie Dehnen und Magnesium haben nicht bei allen Patienten Erfolg. Bei Menschen, die unter häufigen, langanhaltenden und stark schmerzenden Wadenkrämpfen leiden, können Chininpräparate zum Einsatz kommen. In einer aktuellen Studie erwiesen sie sich als wirksam und nebenwirkungsarm... mehr

 

17.10.19

Morbus Fabry: Diagnostik in der neurologischen Praxis

Morbus Fabry wird häufig mit anderen Krankheiten, wie zum Beispiel Multipler Sklerose, verwechselt. Dabei ist eine frühzeitige Diagnose essenziell, da die Krankheit behandelbar ist und durch eine frühzeitige Therapie irreversible Organschäden vermieden bzw. verzögert werden können. Doch Morbus Fabry geht mit einer komplexen Pathologie, einer enormen Symptomvielfalt sowie unspezifischen Krankheitsz... mehr

 

17.10.19

Endlich Erleichterungen für die Verordnung von Cannabis als Medizin

Die Gesundheitspolitik reagiert auf den steigenden Bedarf an Cannabis als Medizin mit Erleichterungen für die Verordnung. Parallel dazu arbeitet der kanadische Hersteller Tilray durch eine groß angelegte Datenerhebung in der täglichen Praxis an der Verbesserung der Evidenzlage und dem Nachweis der positiven Wirkung der Therapie als Basis für eine dauerhafte Erstattung durch die Krankenkassen.
Dur... mehr

 

16.10.19

Synapsen unter Friendly Fire: Neue DFG-Forschungsgruppe untersucht Autoimmun-Gehirnentzündungen

In der interdisziplinären und translational ausgerichteten Forschungsgruppe SYNABS erforschen Neurologen, Physiologen, Neuroimmunologen und Mikroskopie-
experten die Krankheitsmechanismen von autoimmun bedingten Hirnentzündungen. Ihr Ziel ist die Entwicklung zielspezifischer Therapieansätze für diese Erkrankungen, die häufig von psychischen Symptomen begleitet sind. Die Gruppe mit Partnern von ne... mehr

 

16.10.19

MS: Real-World-Daten zeigen anhaltende Wirksamkeit von Dimethylfumarat und Natalizumab

Auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) wurden aktuelle Langzeitdaten und Analysen von Real-World-Daten (RWD) zu Dimethylfumarat (DMF, Tecfidera®) und Natalizumab (Tysabri®) präsentiert. Es zeigte sich: Knapp die Hälfte (51%) der mit DMF behandelten Patienten mit Multipler Sklerose (MS) blieb über einen Behandlungszeitraum von 10 Jahren schubfrei. Auch bei Natalizumab zeig... mehr

 

7.10.19

MS: Langzeitwirksamkeit von Cladribin-Tabletten bestätigt

Aktuelle 5-Jahres-Daten bestätigen die Langzeitwirksamkeit von Cladribin-Tabletten (MAVENCLAD®).
Merck hat im Rahmen einer Fachpresseveranstaltung beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V. neue Daten zu den MS-Therapien Cladribin-Tabletten vorgestellt. Eine aktuelle Post-hoc-Auswertung der CLARITY Extension Studie zeigt, dass 5 Jahre nach Beginn der Behandlung mit Cladribin-Ta... mehr

 

7.10.19

Seltene Ursache von Sehverlust und Querschnittslähmung besser behandelbar

Die NMO (Neuromyelitis optica) stellt eine seltene Erblindungs-Ursache dar. NMO ist eine Autoimmunerkrankung, die zur Sehnervenentzündung führt, aber auch das Rückenmark befallen und bis zur Querschnittslähmung führen kann. Die Erkrankung verläuft in Schüben, die sich auch bei rechtzeitiger Behandlung nicht immer vollständig zurückbilden. Ähnlich wie bei Multipler Sklerose ist daher die Schubproph... mehr

 

7.10.19

Schutzmantel aus Fresszellen

Makrophagen bilden Barrieren in Gelenken
Ein Forschungsteam der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat entdeckt, dass Fresszellen des Immunsystems, sogenannte Makrophagen, geschlossene Barrieren bilden können und Gelenke so vor Entzündungen schützen. Bislang standen Makrophagen im Verdacht, für entzündliche Autoimmunerkrankungen wie rheumatoide Arthritis mitverantwortl... mehr

 


zum Archiv der News


Presseschau

05.11.2019
Alemtuzumab: EMA beschränkt die Anwendung
Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt, den Einsatz des Multiple-Sklerose-Mittels Alemtuzumab (Lemtrada®) deutlich einzuschränken. So solle der Anti-CD52-Antikörper nur noch einer ganz bestimmten Patientengruppe vorbehalten bleiben und in Krankenhäusern mit Intensivstationen verabreicht werden... / Pharmazeutische Zeitung online

...mehr

05.11.2019
Im Härtefall: Behandlung mit Siponimod schon vor der Zulassung in Europa möglich
Der Wirkstoff Siponimod (Handelsname: Maycent ®) ist in den USA bereits zur Behandlung der sekundär progredienten Form der Multiplen Sklerose zugelassen. In Deutschland kann der Wirkstoff in Ausnahmefällen ebenfalls schon jetzt eingesetzt werden... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

05.11.2019
Roche: Zulassungsantrag für Satralizumab akzeptiert
Laut Roche soll das Mittel in der Behandlung von Patienten eingesetzt werden, die an Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen (NMOSD) leiden, einer Gruppe seltener chronisch-entzündlicher Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Oft wird sie den Angaben zufolge auch als multiple Sklerose diagnostiziert... Die EMA hat Roche eine beschleunigte Beurteilung des Antrags zugesagt... / APOTHEKE ADHOC

...mehr

05.11.2019
Hanftherapie: Cannabis hilft wohl nicht bei Depressionen
Cannabis ist bis heute ein illegales Rauschmittel, aber mittlerweile auch eine erlaubte Arznei. Ärztinnen und Ärzte dürfen es schwerkranken Menschen in Ausnahmefällen verordnen. Möglich ist das... wenn eine "nicht ganz entfernt liegende Aussicht auf eine spürbare positive Einwirkung auf den Krankheitsverlauf oder auf schwerwiegende Symptome besteht". So heißt es im Gesetz. Nun aber deutet eine Analyse mehrerer Studien darauf hin: Cannabissubstanzen helfen wohl nicht gegen Depressionen oder Angststörungen... / ZEIT ONLINE

...mehr

17.10.2019
Neues Medikament zur Behandlung der Multiplen Sklerose
An Multipler Sklerose, einer chronisch entzündlichen Erkrankung von Hirn und Rückenmark, leiden weltweit mindesten 2,5 Millionen Patienten. Unmittelbar vor Beginn des jährlich größten MS-Kongresses (ECTRIMS) in Stockholm, wurden online zwei klinische Studien veröffentlicht, die die Wirksamkeit eines neuen Medikaments, Ozanimod, bei der Behandlung von schubförmiger Multipler Sklerose belegen... / Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

...mehr

17.10.2019
Diagnose der Multiplen Sklerose: Ein Biomarker, viele Messwerte
Neurofilamente lassen sich bereits vor der Diagnose im Blut nachweisen und sagen viel über Multiple Sklerose aus: den Verlauf, das Ausmaß neuronaler Schäden und den Effekt einer Therapie. ...es scheint, als wäre das sogenannte Neurofilament-Light-Chain-Protein, kurz: NfL, tatsächlich geeignet, um Menschen mit Multipler Sklerose und ihren Ärzten zu helfen, wenngleich bisher nur in Studien, nicht in der klinischen Praxis. Studien sagen Folgendes:... / AMSEL e.V.

...mehr

17.10.2019
Hertie-Preis für MS-Selbsthilfeprojekt F.u.MS
Als man ihm vor acht Jahren die Diagnose „Multiple Sklerose“ (MS) präsentierte, war Daniel Bunk wütend...„Im Verarbeitungsprozess hat die Wut nachgelassen, die Emotionen haben sich gedreht. Aus wutgeladener Energie entwickelte sich positiver Wille“, sagt Bunk heute. Also entwickelte der Mitarbeiter eines Musikmagazins mit „Fuck U Multiple Sclerosis – Turning anger into hope“ (F.U.MS) eine moderne Selbsthilfegruppe für MS-Erkrankte, die vor allem Hoffnung spenden soll... / RP ONLINE

...mehr

08.10.2019
Neue Broschüre: Leitfaden "Ihr Weg zur Pflegeleistung" bietet rechtliche Hilfestellung
Nicht erst, wenn sich ein Pflegebedarf eingestellt hat, lohnt es sich, über seine Rechte Bescheid zu wissen. Die neue Broschüre des DMSG-Bundesverbandes wendet sich an alle, die sich die Frage stellen, ob sie schon Leistungen der Pflegeversicherung erhalten können und wenn ja, welche Leistungen dies im Einzelnen sind...und gibt praktische Arbeitserleichterungen und wertvolle Tipps für die Beantragung an die Hand... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

08.10.2019
Mann ersticht Therapiehund seiner Nachbarin – der Vorwurf lautet: Sachbeschädigung
Wer grundlos ein Tier tötet, sollte härter bestraft werden. Finden die Initiatoren einer Online-Petition. Sie wollen nicht akzeptieren, dass der Mann, der vor wenigen Tagen einen Therapiehund erstochen hat, ungestraft davonkommt...Der Collie... starb noch am Tatort in den Armen seiner Besitzerin. Der mutmaßliche Täter ist ein Nachbar der an Multipler Sklerose erkrankten Frau... / stern.de

...mehr

25.09.2019
Studie zu "MS bewegt" startet im Herbst
Viele Menschen mit MS würden sich gerne viel mehr bewegen, doch es fehlt die individuelle Betreuung. Der Online-Coach „MS bewegt“ soll diese Lücke füllen, wie AMSEL und die Techniker Krankenkasse heute bekannt gegeben haben. - Teilnehmer für Studie gesucht... / AMSEL e.V.

...mehr


zum Archiv der Presseschau



Auf einen Blick


e-forum Multiple Sklerose : Behandlungseinrichtungen

MS-Behandlungseinrichtungen

Suchen Sie die für Sie passende MS-Einrichtung, -Praxis, -Klinik aus!


e-forum Multiple Sklerose : Expertenrat

Multiple Sklerose Expertenrat 

Unsere Experten beantworten persön-liche Fragen. Schnell und anonym.


e-forum Multiple Sklerose : Newsletter

Newsletter Multiple Sklerose

Hier können Sie sich für den Newsletter an- und abmelden.


e-forum Multiple Sklerose : Fernsehen

Multiple Sklerose im Fernsehen

Damit Sie keine wichtige TV-Sendung zum Thema MS verpassen...


Qualität


"Editorial Board" sichert die hohe Qualität in diesem Forum!



Prof. Joachim Kugler

Das Gesundheitssystem steht vor großen Umbrüchen! Da ist es um so wichtiger für jeden Betroffenen mit Multiple Sklerose, Expertin bzw. Experte der Erkrankung zu werden. Das Internet bietet nahezu ideale Möglichkeiten, Informationen über Multiple Sklerose schnell und ohne große Kosten zu vermitteln. Jedoch wie das Wichtige vom Unwichtigen trennen?

e-forum Multiple Sklerose: Linkmehr » 


Kooperation schafft Integration


Wir betreiben unser e-med Forum Multiple Sklerose in dauernder Abstimmung und Kooperation mit den  Landes-

verbänden Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.


MS-Schwerpunktpraxen


Diese Liste enthält heute ca. 180 Einträge von ambulanten Arztpraxen, Praxisgemeinschaften o.äh. die sich unabhängig von der medizinischen Fachrichtung überdurchschnittlich oft und fachlich engagiert und qualifiziert der Behandlung der MS widmen. Wir können selbst nicht prüfen, ob diese Kriterien tatsächlich vorliegen und verlassen uns insoweit auf die eigene Einschätzung der Praxis und auf Empfehlungen von Patienten.

 

Natürlich sind wir bemüht, diese Liste aktuell zu halten, und wir bitten Sie daher, sich diese Liste einmal anzuschauen. Die Liste ist nach Postleitzahlen geordnet, so dass Sie die Praxen der Ihnen bekannten Regionen leicht finden werden. Fehler oder Ergänzungen können Sie uns mit einem vorbereiteten Kontaktformular mitteilen.

 

Ihre Mitarbeit hilft nicht nur uns, sondern auch vielen MS-Betroffenen, die kompetente ambulante MS-Behandlung suchen. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Hilfe!


MS-Schub, Therapie und häufige Symptome


• Motorik und Koordination (Spastik,

   Muskelschwäche, Ataxie, Tremor)

• Hirnnerven (Augenbewegungsstörungen,

   Sprech- und Schluckstörungen

• Funktionsstörungen (Blasen- und

   Darmstörungen, Störungen der Sexualität)

• kognitive Defizite, Fatigue, Depressionen

• Schmerzen, anfallsartige Symptomen,

   epileptische Anfälle

 

Links:

Symptome

DGN / KKNMS Leitlinie zur Diagnose und

Therapie der MS

 


Wettervorhersage


Wettervorhersage


Hier finden Sie stets die aktuelle Wetterübersicht. Und für die Wetterfühligen: Dort können Sie auch das aktuelle Biowetter abrufen.


Unsere Empfehlung


"Kinderzimmer mit 12 Sternen" - von Mechthild Hauschild-Rogat


Astrologie Coaching www.mhr-astro.de

Kinderzimmer ein Zufallsprodukt? Niemals!

Das Buch ermutigt zu eigener Kreativität, Räume maßgeschneidert und zum Mitwachsen zu gestalten.

Die Tricks der Inneneinrichter werden verraten, und die Astrologie gibt bewährte Einblicke über erstaunliches Wissen zu den einzelnen Sternzeichen. So werden Kinder mündig, wenn es um ihr Reich und um ihre Farben geht.

Taschenbuch 184 Seiten,40 Seiten in Farbe.

Bestellbar direkt bei der Autorin hier

 


Neuerscheinung: Miriam Krug - "Die Tür"


In ihrem emotionalen und trotzdem lustigen Buch erzählt die Autorin autobiografisch aus Ihrem Leben mit MS.

 

Eine Leseprobe finden Sie hier

 

Titel: Die Tür

Autor: Miriam Krug

Taschenbuch:

96 Seiten

Das Buch ist im Handel, Internet-

büchereien, als Print und als eBook erhältlich.


Neue Broschüre der DMSS : Unsichtbare Symptome der Multiplen Sklerose


Die Deutsche Multiple Sklerose-Stiftung NRW hat mit dem Titel „Unsichtbare Symptome der Multiplen Sklerose –Kognitive Störungen -Fatigue - Depressionen “ eine neue Broschüre herausgebracht. Herr Priv. Doz. Dr. med. Michael Haupts und Dr. rer. medic. Sabine, Schipper, Dipl. Psych./PPT des DMSG-Landesverbandes NRW, haben sich mit den für MS-Erkrankte bekannten, der breiten Öffentlichkeit aber nach wie vor unbekannten „Unsichtbaren Symptomen“ beschäftigt und eine lesenswerte Broschüre erstellt, die wichtige Informationen bereit hält und nützliche Tipps bietet. Diese Broschüre ist bereits allen DMSG-Gliederungen in NRW in größerer Stückzahl übersandt worden und kann Ihnen bei Interesse von der

DMSG NRW ebenfalls zur Verfügung gestellt werden.


"Nervensägen II Das Leben geht weiter"

von Sabine Schäfer, Leverkusen, Autorin des erfolgreichen Buches "Nervensägen Das Leben und Erleben mit Multipler Sklerose"

ist ein weiters Buch erschienen:

"Nervensägen II Das Leben geht weiter"

Zwei weitere Jahre sind seit ihrem ersten Buch vergangen. "Manche Sichten haben sich geändert, viele Dinge sind geschehen und Einiges blieb einfach nur so, wie es war.

Kurz: Mein Leben ging weiter....."

 

ISBN 978-3-8391-2665-3, Paperback, 120 Seiten, € 12,99

 

Sie können das Buch hier bestellen!


„Ernähren Sie sich salzlos!“ Geschichten aus meinem Leben mit Multipler Sklerose


»‚Multiple Sklerose’, kurz und knapp die Diagnose. In mein Gehirn zog absolute Dumpfheit ein. Irgendwie fühlte ich mich nicht angesprochen.

Die Gedanken verschwanden, und alles war merkwürdig wattig. Keine Angst. Keine Panik. Nichts. Leere. ‚Na, jetzt machen Sie sich mal keine Gedanken, es kann sein, dass nie wieder etwas auftritt oder nur alle paar Jahre mal. Kein Sport – und ernähren Sie sich salzlos!’«

Dirk Riepe hat sich nicht ganz an diesen Ratschlag gehalten. Wenn es die Kräfte zulassen, steigt er in sein melonengelbes Sessel-Liege-Dreirad, und los geht’s.

Auf einer seiner Touren entscheidet er sich, seine Erlebnisse mit der Krankheit niederzuschreiben. Herausgekommen sind ironische, manchmal zum Lachen komische, das Gesundheitssystem entlarvende und die Einstellung der Gesellschaft gegenüber Menschen mit Behinderungen hinterfragende Geschichten.

Als Leser und Leserin lernt man die Krankheit Multiple Sklerose in vielen ihrer Facetten kennen. Am Ende schafft es der Autor, dass man vor ihr – ob als Betroffene/r oder Angehörige/r – nicht den Mut verliert.

 

Dirk Riepe

„Ernähren Sie sich salzlos!“

Geschichten aus meinem Leben mit Multipler Sklerose

erscheint im April 2009

• ca. 150 Seiten

• ca. 15,90 EuroISBN 978-3-940529-39-8


Neue Auflage des Einhand-Kochbuches von Hermann Schleinitz


Seit kurzem ist eine verbesserte 2. Auflage des Einhand-Kochbuches Kochen mit links zu haben. Das wäre eigentlich nichts Besonderes, wenn nicht der Autor selbst halbseitig gelähmt wäre. So ist in dieses Buch und dessen überarbeitete Neuauflage eine Menge Selbsterfahrung eingeflossen.

Das Buch, so der Autor Hermann Schleinitz aus Dresden, will mehr sein als nur ein Kochbuch. Es will Beitrag und Anstoß sein, Behinderte dazu zu motivieren, ihre Dinge selbst in die Hand zu nehmen, und sei es nur mit links.

 

Mehr dazu finden Sie im Internet unter

www.kochen-mit-links.de.

Das Buch erscheint im Eigenverlag und kann für Euro 14.90 zzgl. Versandkosten direkt beim Autor bestellt werden.


Broschüre: Langzeit- Immuntherapie der Multiple Sklerose


Die Deutsche Multiple Sklerose Stiftung NRW hat vor kurzem eine Broschüre zur Langzeit- Immuntherapie der Multiple Sklerose herausgegeben, die wir Ihnen ans Herz legen wollen:

 

Zu Beginn der Erkrankung, aber auch in ihrem Verlauf ergeben sich für die meisten MS-Erkrankten unweigerlich Fragen, die die Behandlung der Multiplen Sklerose betreffen. Was ist aus Sicht des MS-Patienten die "richtige" Behandlungsmethode? Aber auch "Wie soll ich mich entscheiden?" Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich der Autor des Buches, Herr Prof. Dr. Hayo Schipper.

 

Das Buch hilft somit den MS-Erkrankten, ergänzend zu den individuellen Arzt-Patientenkontakten, mit einer Fülle von Informationen über Krankheitsverlauf, Diagnostik, therapeutischem Management der MS. So erhält der Leser – auch als medizinischer Laie - in gut verständlicher Form Überblick über Fragestellungen zur medikamentösen Behandlung: Wann beginnen? Womit behandeln? Wie lange behandeln? Was tun bei Problemen unter der Therapie? Immuntherapie und Kinderwunsch? Die Broschüre ist zu beziehen direkt bei: Deutscher Medizin Verlag, ISBN 978-3-936525-37- 3 zum Preis von Euro 12,50 oder über die DMSG Landesverband NRW.


"Lerne mit deiner Krankheit zu gehen"


von Gabriele Lenk.

 

Das Buch entstand aus eigener Betroffenheit und dem Willen wieder gesund zu werden. Gabriele Lenk recherchierte drei Jahre lang nach alternativen MS-Therapien und begleitenden Maßnahmen bei der MS und fasste 80 ! davon als umfangreiches Nachschlagewerk in ihrem Buch zusammen. Dabei erhielt sie Unterstützung von vielen Ärzten, Heilpraktikern und Institutionen.

 

So haben die Leser die Chance, sich über die Vielfalt der Behandlungsmöglichkeiten zusätzlich zu ihren schulmedizinischen Behandlungen zu informieren, oder sich eventuell nur für einen alternativen Weg zu entscheiden.

 

Das Buch ist für 11,90 € hier bestellbar.


Der informierte MS-Patient - Was leistet das Internet?


Joachim Kugler, Markus Wirtz, Sabine Twork, Sabine Schipper (Hrgs.)

 

139 Seiten, 59,-€

nonorm verlag

ISBN 978-3-9811440-0-0

Bestellbar im Buchhandel oder direkt hier versandfrei

 

 

mehr


Renate Frommhold: In Bewegung kommen


In dem Buch "In Bewegung kommen" berichtet die Autorin Renate Frommhold authentisch und spannend von ihrem Umgang mit MS. Das Miterleben eines schweren MS- Krankheitsverlaufs bei einem Bruder hat bei ihr bewirkt, sich in gänzlich anderer Weise mit ihrer eigenen Erkrankung auseinander zu setzen. Die Zwischenbilanz nach drei Jahrzehnten ist positiv und macht Mut!

mehr


Multiple Sklerose: Krankheitsbewältigung- Therapiemotivation- Lebensqualität


Erste Ergebnisse zum Coping-Training MS-Cope

Twork, Sabine; Kugler, Joachim (Hrsg.)

148 Seiten, 4,95 €

Springer-Verlag

ISBN 978-3-540-72285-4

 

Bestellbar im Buchhandel oder direkt hier versandfrei.

 


Jean-Pierre Moreau: Aufrecht Leben


Jean-Pierre Moreau beschreibt den Weg seiner Suche nach alternativen Heilmethoden für MS. Der einst sehr aktive Radiomoderator, Journalist, Gastronom, Politiker und Biobauer leidet nun seit über 20 Jahren an einer Multiplen Sklerose bzw. einer Strumpell- Lorrain Krankheit (nach CT-Untersuchung diagnostiziert).

 

Sein starker Lebenswille treibt ihn in die Welt, trotz, oder gerade wegen der Krankheit. Im vorliegenden Buch beschreibt er in farbiger Sprache seine Suche, berichtet von seinen Reisen und Erfahrungen, den Fort- und Rückschritten seiner Krankheit. An vielen Stellen gibt er Einblick in seine sich wandelnde Psyche, seine durch die Krankheit gewonnenen Einsichten. Wissenschaftliche Themen werden teils detailliert behandelt.