Multiple Sklerose
Anzeige
 
e-med Forum Multiple Sklerose 12. Dezember 2018 Kontakt  Impressum  Datenschutz  
 

Ausgesuchte MS-Links:

 

- 29.10.2014


Dauerhaft starke Schmerzen - wann helfen Opioide? Informationsblatt zum Ausdrucken

 


Opioide sind erprobte Medikamente, die seit vielen Jahren zur Behandlung von Schmerzen eingesetzt werden. Sie hemmen gezielt die Schmerzübertragung, vor allem in Gehirn und Rückenmark. Werden Opioide korrekt eingesetzt, können Schmerzen gut gelindert und die Lebensqualität wieder erhöht werden. Bei Krebsschmerzen sind Opioide ein wichtiger Bestandteil der Behandlung. Bei chronischen Schmerzen anderer Ursache herrscht oft Unsicherheit, ob Opioide hier helfen und wie sie einzunehmen sind. Zudem haben viele Patienten Vorbehalte und Bedenken beispielsweise in Bezug auf Abhängigkeit bzw. Suchtpotenzial.


Die im September 2014 veröffentlichte Aktualisierung der S3-Leitlinie zur "Langzeitanwendung von Opioiden bei nicht-tumorbedingten Schmerzen (LONTS)" gibt Empfehlungen zum Einsatz von opioidhaltigen Schmerzmitteln. Gleichzeitig wurde eine Patientenversion zur ärztlichen Leitlinie mit herausgegeben. Die wichtigsten Aspekte sind nun in einer Kurzinformation für Patienten auf einem doppelseitigen A4-Dokument zusammengefasst. Die Reihe "Kurzinformationen für Patienten (KiP)" entwickelt das ÄZQ im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Bundesärztekammer (BÄK). Das ÄZQ erstellt dafür doppelseitige Dokumente im DIN-A4-Format, die als PDF-Download zum Ausdrucken bereit stehen.

Kurzinformation für Patienten "Opioide bei chronischen Schmerzen"
http://www.patienten-information.de/mdb/downloads/kip/aezq-version-kip-opioide-bei-chronischen-schmerzen.pdf

Quelle: journalMED


...zurück zur Newsübersicht / Startseite
...zurück zur Newsübersicht / Archiv
...zurück zur Gesundheitsnews-Suche