Multiple Sklerose
Anzeige
 
e-med Forum Multiple Sklerose 28. Februar 2020 Kontakt  Impressum  Datenschutz  
 

Ausgesuchte MS-Links:

 

- 05.11.2014


Gemeinnützige Hertie-Stiftung schreibt erneut ihre Initiative mitMiSsion ( mitmischen) aus.

 


Damit führt die Hertie-Stiftung konsequent ihr über zwanzigjähriges Engagement im Bereich der Multiple-Sklerose-Erkrankung fort – so unterstützt die Stiftung Forschung auf dem Gebiet der MS, die Aktivitäten von Selbsthilfegruppen, gewährt Einzelfallhilfen oder fördert die Selbstorganisation der Betroffenen.
Für die Entwicklung und Realisierung effizienter sozialer Multiple-Sklerose-Maßnahmen stellt die Hertie-Stiftung 200.000 € zur Verfügung. Anträge können ab sofort bis zum 15. Februar 2015 eingereicht werden.

Die Ausschreibungskriterien wurden in zwei Punkten verändert:

1.
Die beantragten Projekte müssen nicht mehr zwangsläufig einen innovativen Charakter haben, sondern können auch die bislang durchgeführte Arbeit betreffen.
2.
Zwingende Voraussetzung für eine Bewerbung ist jedoch die Kooperation von zwei oder mehreren Organisationen.

Im Einzelnen:

Die Fördermittel sind für die Gestaltung und Umsetzung zukünftiger Vorhaben vorgesehen. Voraussetzung für eine Bewerbung ist die Kooperation mehrerer (auch fachfremder) Organisationen: vor allem Selbsthilfeverbände, karitative Einrichtungen und andere gemeinnützige Verbände und Gruppen. Auch nicht-gemeinnützige Institutionen (z. B. Firmen) können Partner in einem Projekt sein; ihr finanzieller Anteil darf jedoch 30 % der Gesamtkosten nicht übersteigen.

Anträge sind bis spätestens zum 15. Februar 2015 per Email formlos an die Hertie-Stiftung. Enthalten sein sollte ein pdf-Dokument mit Angaben in folgender Reihenfolge:

1. Name und Adresse der Antragssteller (mit Nennung eines Ansprechpartners)
2. Titel des Vorhabens
3. Beantragte Summe (Mindestfördervolumen beträgt 25.000 ?)
4. Laufzeit (zwischen drei und 24 Monaten, frühester Start im Juni 2015)
5. Beschreibung des Vorhabens (max. 4 Seiten)
6. Finanzplan des Vorhabens

Über die Vergabe der Fördermittel entscheidet eine fachlich kompetente, unabhängige Jury. Die Bekanntgabe der ausgewählten Vorhaben erfolgt voraussichtlich im zweiten Quartal des Jahres 2015.

Weitere Informationen über die Arbeit der Stiftung erhalten Sie unter www.ghst.de.

Quelle: Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Dr. Eva Koch


...zurück zur Newsübersicht / Startseite
...zurück zur Newsübersicht / Archiv
...zurück zur Gesundheitsnews-Suche